09.03.2019 00:00 Alter: 226 days

kfd-Dekanat Maifeld-Untermosel: Jahreshauptversammlung 2019

"Verband wozu" Referentin: Marita Fitzke


 

 

 

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Katholischen Frauengemeinschaft im Dekanat Maifeld-Untermosel fand im Pfarrheim in Kobern statt.

Nach den Berichten und Terminabsprachen kam es zur Wahl des neuen Leitungsteams für den Dekanatsvorstand. Die 3 Frauen im Leitungsteam wurden zunächst für 2 Jahre wiedergewählt. Sie würden sich aber über weitere Unterstützung freuen. Wer sich vorstellen kann, auf Dekanatsebene im Leitungsteam der kfd mitzumachen und Zukunft zu gestalten setzt sich bitte mit Gisela Marx-Hasdenteufel oder Helene Gersabeck in Verbindung.

Als Referentin konnte Marita Fitzke vom kfd Diözesanverband Trier begrüßt werden. Sie gab einen Blick in die Geschichte der kfd von den Anfängen bis in die Gegenwart. Beeindruckend war auch der Zeitstrahl, der das gesellschafts- und kirchenpolitische Engagement der kfd und die damit verbundenen Erfolge von 1928 bis 2016 deutlich machte. Zahlreiche Entwicklungen wären ohne das Engagement der kfd Frauen auf allen Ebenen des Verbandes nicht möglich.

Ein Überblick über die Verbandsarbeit zeigt uns, dass sich eine Mitgliedschaft in der kfd lohnt. Der Bundesverband macht genau das, was die einzelne Frau nicht kann: Er trägt das, was uns gemeinsam bewegt, in der Öffentlichkeit vor. Wenn man gehört werden will, muss man sich mit anderen Frauen zusammentun.

„Neues aus alten T-Shirts“ so heißt das neue Service Angebot von Marita Fitzke. Viele interessante Beispiele hatte sie mitgebracht. Nähere Infos im kfd Jahresprogramm 2019.

Informationen zur kfd im Dekanat Maifeld-Untermosel gibt es bei Gisela Marx-Hasdenteufel unter Telefon 02605-3708 oder Hasdenteufel-Apfelweinkelterei@gmx.de und bei Helene Gersabeck unter Telefon 02654-1592 oder helene.gersabeck@googlemail.com

 

 

 

 

 

 

 

Text: Helene Gersabeck
Foto: Else Rebmann


Nach oben